Zum Inhalt springen

Karriere

Die Automobilforschung Dresden GmbH besetzt ab sofort Stellen als:

wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d)
für den Bereich Verkehrssimulation / HMI

Die Automobilforschung Dresden GmbH ist ein junges Unternehmen im Umfeld der TU Dresden AG und hat somit in Kooperation Zugang zu einer einzigartigen Laborausstattung zur Fahrzeugcharakterisierung, Fahrsimulation, etc.. Wer Interesse an einem dynamischen, teamorientierten Arbeitsumfeld der Mobilität der Zukunft hat, ist bei uns genau richtig. Das Interesse an neuen Herausforderungen sowie an persönlicher Weiterentwicklung ist uns dabei besonders wichtig.

Zu unseren Kunden gehören namhafte Fahrzeughersteller, sowie marktführende Zulieferer und Entwicklungsdienstleister.

Der/Die wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d) soll verantwortungsvolle Aufgaben in der Entwicklung von Simulationsmodellen für Fragestellungen der Verkehrssimulation und Fahrzeugsicherheit, sowie der Entwicklung von Simulationsmodellen für Fragestellungen der Verkehrssimulation und Fahrzeugsicherheit übernehmen. In einem Team aus Kraftfahrzeugingenieuren, Psychologen und Softwareentwicklern sind gemeinsam Verhaltensmodelle von Verkehrsteilnehmern zu entwickeln und im Simulations-framework OpenPASS zu implementieren. Ebenfalls analysieren Sie im Team große Mengen von Verkehrsdaten (z.B. videobasierte Verkehrsbeobachtungen und Unfalldaten) und erstellen statistische Modelle für die Vorhersage von Verkehrsunfällen und leiten Verkehrsszenarien für die Anwendung in der Verkehrssimulationen ab. Hierfür nutzen Sie nicht nur Machine Learning Methoden zur Analyse der Verkehrsdaten, sondern greifen auch auf andere statistische Modelle, z.B. aus dem Bereich der Extremwertmodellierung zurück. Ihr Interesse an neuen Herausforderungen mit sehr viel Raum für Mitgestaltung und Eigenverantwortung sowie an persönlicher Weiterentwicklung ist uns dabei besonders wichtig!

Aufgaben:

  • Literaturrecherchen und Verfassen von Journal-Artikeln
  • Datenerfassung, -verarbeitung und extrahieren
  • Identifikation von kritischen Verkehrsszenarien
  • Konzeptentwicklung, Implementierung und Weiterentwicklung von Fahrerverhaltens- und Verkehrsflusssimulationen
  • Code-Analysen und Bugfixing

Voraussetzungen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene (Fach-)Hochschul-Ausbildung im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik oder Verhaltenspsychologie
  • Kenntnisse in Verhaltenspsychologie, Physiologie und der Modellbildung dieser Prozesse (vorzugsweise im Verkehrskontext)
  • Fundierte Kenntnisse und sicherer Umgang mit Python, C++
  • Erfahrung mit agilen Entwicklungsmethoden (vorzugsweise SCRUM)
  • Erfahrung / Grundkenntnisse mit Continuous Integration Prozessen und Werkzeugen (Git, GoogleTest, Jenkins)
  • Statistische Grundkenntnisse inkl. Machine Learning Grundkenntnisse
  • Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sowie im Umgang mit MS Office
  • Organisationsgeschick und Teamfähigkeit

Wünschenswerte Kenntnisse:

  • Erwünscht sind Erfahrungen in Forschungsprojekten im Gebiet der Analyse von Verkehrsdaten
  • Vorkenntnisse der Fahrzeugtechnik und/oder der Psychologie/Physiologie
  • Führerschein Klasse B

Human-Factors-Experte (m/w/d)
für den Bereich Fahrzeug- und Verkehrssicherheit 

Die AMFD – Auto Mobil Forschung Dresden GmbH sucht ab sofort nach Verstärkung im Bereich Fahrzeug- und Verkehrssicherheit. Der gesuchte Human-Factors-Experte (m/w/d) soll verantwortungsvolle Aufgaben in der Entwicklung von Simulationsmodellen für Fragestellungen der Verkehrssimulation und Fahrzeugsicherheit übernehmen. In einem Team aus Ingenieuren und Softwareentwicklern sind gemeinsam Verhaltensmodelle von Verkehrsteilnehmern zu entwickeln und im Simulationsframework OpenPASS zu implementieren.

Aufgaben:

  • Code-Analysen und Modellbildung
  • Konzeptentwicklung von Modellfeatures
  • Coaching der technischen Projektkollegen
  • Akquise von Fördermitteln

Zwingend Erforderlich:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Hochschul-Ausbildung im Bereich Verkehrs-, Ingenieurs- oder Verhaltenspsychologie
  • Fundierte Kenntnisse in Verhaltenspsychologie, Physiologie und der Modellbildung dieser Prozesse (vorzugsweise im Verkehrskontext)
  • Tiefgreifendes analytisches Verständnis
  • Organisationsgeschick und Teamfähigkeit

Vorhanden sein sollten:

  • Kenntnisse in technischem Englisch
  • Fundierte Kenntnisse in Statistik und Stochastik
  • Erfahrung in Forschungsprojekten

Wünschenswert wären:

  • Vorkenntnisse der Fahrzeugtechnik
  • Grundlegende Programmierfähigkeiten (vorzugsweise C++)
  • Führerschein Klasse B

Die Stelle ist in Vollzeit (40 h/Woche) zu vergeben.

Sollten Sie Interesse am selbstständigen Arbeiten in einer hochmotivierten Teamumgebung haben, sind Sie bei uns im Umfeld der Fahrzeugtechnik / Mobilität der Zukunft genau richtig.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an Herrn Dr.-Ing. Stefan Bender:

stefan.bender@amf-dresden.de