AMFD

Die AMFD | Leistungen | Ausrüstung | Karriere | Partner | Kontakt

Die AMFD - das sind wir!

Die Technische Universität Dresden zählt zu den forschungsstärksten Universitäten in Deutschland. Das an der TU Dresden ansässige Institut für Automobiltechnik Dresden (IAD) schafft wissenschaftliche Grundlagen im Bereich der Fahrzeugtechnik.

Die AMFD - Auto Mobil Forschung Dresden GmbH ist ein Unternehmen der TU Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG).

Die AMFD wurde 2011 gegründet zur praxisgerechten Umsetzung von industriell anwendbaren Entwicklungswerkzeugen und Produktlösungen. Die direkte Anbindung ermöglicht den praxisnahen Zugriff auf die fahrzeugtechnischen Kompetenzen am Institut für Automobiltechnik.

 

             

 
 
 

 

Hier finden Sie einen Überblick über die Auto Mobil Forschung Dresden. Faltblatt

 

Here you can find information about Auto Mobil Forschung Dresden. Faltblatt

Die AMFD - das können wir!

 

Fahrzeug- und Verkehrssicherheit

 

Fahrdynamik und Fahrkomfort

 

Leichtbau, Lebensdauerverhalten und Werkstoffe

 

Schwingungstechnik

 
 
 

Die AMFD - das können wir für Sie tun!

 

Gesamtfahrzeug

 

Subsysteme und Komponenten

 

Mobile Messtechnik

 

Fahrerverhalten und Verkehrssicherheit

 

Methoden und Produktlösungen

  • Messungen zu Kinematics and Compliance
  • Bedatung und Validierung von Simulationsmodellen
  • Ermittlung von Ersatzfederrate und Reibungsanalysen am Gesamtfahrzeug und Fahrzeugachsen
  • Ermittlung von Massen- und Trägheitseigenschaften
  • Schwerpunktermittlung am Gesamtfahrzeug
  • Subjektive und objektive Fahrzeugbewertung

 
  • Reifenmessungen zu Fahrdynamik, Komfort, Rollwiderstand, Abrollakustik, Uniformity
  • Bedatungsmessungen zur Reifenmodellierung
  • Kennlinienermittlung für Elastomerlager, Stoßdämpfer, Reifen und Elastomere
  • Lastdatenermittlung und Lebensdauerprüfung
  • Bremsenprüfung und Reibpaarungsuntersuchung
  • Achsverhalten unter Betriebslasteneinfluss
  • Degradationsanalysen und -bewertungen von Fahrwerkkomponenten
 
Fahrversuche nach DIN ISO z. B.:
  • Stationäre Kreisfahrt nach DIN ISO 4138
  • Lenkwinkelsprung nach DIN ISO 740
  • Bremsen aus der stationären Kreisfahrt nach DIN ISO 7975
  • Einfacher Fahrspurwechsel nach DIN ISO 3888-2
  • Doppelter Fahrspurwechsel nach DIN ISO 3888
  • Sinuslenken nach DIN ISO 14791
  • Bremsen aus Geradeausfahrt nach DIN ISO 70028

 
  • Entwicklung von Fahrermodellen in der aktiven Sicherheit
  • Analyse des Fahrerverhaltens
  • Ermittlung des Assistenzbedarfs
  • Bewertung von Fahrerassistenzsystemen
  • Überprüfung von AEB Systemen (Autonomous Emergency Braking) nach den Richtlinien des Euro NCAP
  • Konzeptentwicklung und -bewertung zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und -effizienz
  • Evaluation der Systemfunktionalität in Simulation und Versuch

 
  • Entwicklung und Optimierung von Prozessen und Methoden in allen vier Know-how-Themenfeldern
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Literatur- und Patentrecherchen
  • Produktstrategische und marktbezogene Bewertung
  • Wettbewerbsanalysen sowie Zielkundenbefragung
  • Prozessgestaltung und Methodenentwicklung nach Kundenanforderung
  • Konzipierung neuer Prüffelder, Entwicklung neuer Prüfeinrichtungen

 

Total vehicle

 

Subsystems und components

 

Mobil measurement technology

 

Drivers behavior and traffic safety

 

Methods and product solutions

  • Measurements on kinematics and compliance
  • Parameterization and validation of simulation models
  • Determination of replacement spring rate and friction analysis on the complete vehicle and vehicle axles
  • Determination of mass and inertial properties
  • Determination of the center of gravity
  • Subjective and objective vehicle evaluation

 
  • Tire measurements for driving dynamics, comfort, rolling resistance, acoustics, uniformity
  • Tire measurements for tire modeling
  • Characteristic determination for elastomeric bearings, shock absorbers, tires and elastomers
  • Load data determination and lifetime test
  • Brake testing and friction pairing analysis
  • Axle behavior under operating load influence
  • Degradation analysis and evaluation of chassis components
 
Driving tests in accordance with DIN ISO e.g.:
  • Steady-state cirlce-course driving (DIN ISO 4138)
  • Steering angle jump according to DIN ISO 740
  • Braking from steady-state cirlce-course driving according to DIN ISO 7975
  • Simple lane change according to DIN ISO 3888-2
  • Double lane change according to DIN ISO 3888
  • Sinus steering according to DIN ISO 14791
  • Braking from straight drive according to DIN ISO 70028

 
  • Development of driver models in active safety
  • Analysis of driver behavior
  • Determining the needs of assistance functions
  • Assessment of driver assistance systems
  • Verification of AEB systems (Autonomous Emergency Braking) according Euro NCAP
  • Conceptual development and assessment to increase traffic safety and efficiency
  • Evaluation of system functionality in simulation and experiment

 
  • Development and optimization of processes and methods in all four fields of know-how
  • Preperation of tender documents
  • Literature and patent research
  • Praduct strategy and market-related evaluation
  • Competition analyzes and target customer surveys
  • Process design and method development according to customer requirements
  • Design of new test facilities, development of new test equipment

Die AMFD - damit arbeiten wir!

Durch die Verknüpfung zum Institut für Automobiltechnik, kann ein direkter Zugang zu modernen und hochwertigen Prüfständen gewährleistet werden.

Für nähere Informationen folgen Sie bitte den Abbildungen zur Ausstattungshomepage des Lehrstuhls.

Fahrzeugtechnisches
Versuchszentrum

Reifenprüfstand

Universalprüffeld
Schwingungstechnik

Universal
Zug/Druck-Messmaschine

Fahrzeugachshydropulser
Einachshydropulser

Trägheitsprüfstand

Prüffeld Radstellungsgrößen

Bremsenprüfstand

mobile Messtechnik

DynamicChassisSimulator Rad-Achs-Prüfstand Teststrecken Versuchsfahrzeuge  

Die AMFD - werden Sie ein Teil von uns!

Die AMFD – Auto Mobil Forschung Dresden GmbH als Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen im automobilen Entwicklungsbereich in Dresden sucht Sie:

Ob Absolvent oder berufserfahren – die AMFD bietet zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten in ein herausforderndes, modernes sowie innovatives Aufgabenfeld. Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie wachsende Aufgaben und Verantwortlichkeiten inklusive.

Nachfolgend finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen:


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Auto Mobil Forschung Dresden GmbH (AMFD) eine Vollzeitstelle als

Techniker/in


befristet zum 31.12.2018 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt entsprechend der persönlichen Qualifikation. Der/Die Stelleninhaber/in soll im Fahrzeugtechnischen Versuchszentrum (FVZ) der Technischen Universität Dresden verantwortungsvolle Aufgaben im Bereich der Messtechnik übernehmen. Durch das breite Feld an Forschungsschwerpunkten sind vielfältige Versuche an Gesamtfahrzeug-, Komponenten- und Subsystemprüfständen zu organisieren und durchzuführen. Außerdem sind eigenständig Entwicklungsarbeiten für Messtechniksonderlösungen zu erstellen.

Aufgaben:
- selbstständige Organisation, Vorbereitung und Durchführung von komplexen Prüfstandversuchen
- Instandhaltung und Erweiterung der vorhandenen Infrastruktur des FVZ
- Erstellung von Lastenheften und Mitarbeit bei Vorabnahme und Abnahme des Betriebsmittels inkl. der Maschinen- und Prüfmittelfähigkeit
- Entwicklung und Umsetzung von Messtechniksonderlösungen zur Anwendung an Prüfständen und Fahrzeugen
- Durchführung von Kalibrierungs- und Qualitätssicherungstätigkeiten
- Administration zur Erstellung der Mess- und Prüfdokumente
- Erstellung/Programmierung von komplexen Prüfprozeduren
- Plausibilitätskontrolle der Messdaten und Beseitigung von möglichen Fehlerursachen
- Einarbeitung und Betreuung von Studenten im Umgang mit komplexen Messeinrichtungen

Voraussetzungen:
- erfolgreich abgeschlossene Technikerausbildung (Mechatronik / Elektrotechnik / Automatisierungstechnik)
- sehr gute Kenntnisse in Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Elektrotechnik
- sicherer Umgang mit Messtechnik und servohydraulischen/pneumatischen Prüfständen
- sehr gutes Verständnis für die wissenschaftlichen Hintergründe von Fahrzeugmessungen
- tief greifendes technisches, analytisches Verständnis
- Organisationsgeschick und Teamfähigkeit
- erste Erfahrungen in Forschungsprojekten
- Kenntnisse in technischem Englisch
- Vorkenntnisse von Produkten der Prüfstandhersteller MTS und INOVA von Vorteil

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.08.2016 bevorzugt per E-Mail an gerlind.klemmt@tu-dresden.de bzw. an:
Prof. Dr.-Ing. Günther Prokop, AMFD GmbH, Freiberger Straße 37, 01067 Dresden.


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Auto Mobil Forschung Dresden GmbH (AMFD) eine Vollzeitstelle als

wiss. Mitarbeiter/in den Themengebieten Fahrdynamik, Fahrkomfort und Reifen


befristet mit dem Ziel der eigenen wiss. Weiterqualifikation (idR Promotion)zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL 13. Der/Die Stelleninhaber/in soll eine leitende Position in einem der Themengebiete Fahrdynamik, Fahrkomfort oder Reifen übernehmen. Primärer Einsatzbereich ist die Technische Universität Dresden (TUD) sowie deren Fahrzeugtechnisches Versuchszentrum.

Aufgaben:
- Koordination mit dem Forschungspartner
- Planung und Durchführung der Forschungs- und Entwicklungsaufgaben
- Recherche und Weiterentwicklung von Versuch- und Simulationsmethoden beispielsweise: -Identifikation und Charakterisierung von Reifencharakteristika;
-Funktionalmodelle komfortrelevanter Schwingungsphänomene;
-Auflösung von Zielkonflikten auf Gesamtfahrzeug-, Subsystem- und Komponentenebene;
-Objektivierung von Teilaspekten der Fahrdynamik und des Fahrkomforts;
- Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Messungen an Prüfständen
- Mitarbeit an Aufgaben des Lehrstuhls Kraftfahrzeugtechnik der TUD

Voraussetzungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium mit überdurchschnittlichen Leistungen
- sehr gute Kenntnisse der Kraftfahrzeugtechnischen Grundlagen
- sehr gute Kenntnisse in Simulations- und Auswertungssoftware (idealerweise MSC ADAMS/Car und Matlab)
- sehr gute Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten
- Organisationsgeschick und Teamfähigkeit
- sicheres Auftreten gegenüber Projektpartnern
- tief greifendes technisches, analytisches Verständnis
- idealerweise Projekt- bzw. Führungserfahrung

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail an gerlind.klemmt@tu-dresden.de bzw. an:
Prof. Dr.-Ing. Günther Prokop, AMFD GmbH, Freiberger Straße 37, 01067 Dresden.


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Auto Mobil Forschung Dresden GmbH (AMFD) eine Vollzeitstelle als

wiss. Mitarbeiter/in den Themengebieten Noise Vibration Harshness und Betriebsfestigkeit

befristet mit dem Ziel der eigenen wiss. Weiterqualifikation (idR Promotion)zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL 13. Der/Die Stelleninhaber/in soll eine leitende Position in einem der Themengebiete NVH oder Betriebsfestigkeit übernehmen. Primärer Einsatzbereich ist die Technische Universität Dresden (TUD) sowie deren Fahrzeugtechnisches Versuchszentrum.

Aufgaben:
- Koordination mit dem Forschungspartner
- Planung und Durchführung der Forschungs- und Entwicklungsaufgaben
- Recherche und Weiterentwicklung von Versuch- und Simulationsmethoden beispielsweise:
-Charakterisierung und Konzeptauslegung von Elastomerlagern
-Untersuchungen zu Kinematics and Compliance
-Entwicklung, Bedatung und Validierung von Simulationsmodellen
-Reibungsanalysen am Gesamtfahrzeug und Fahrzeugachsen
- Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Messungen an Prüfständen
- Mitarbeit an Aufgaben des Lehrstuhls Kraftfahrzeugtechnik der TUD


Voraussetzungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium mit überdurchschnittlichen Leistungen
- sehr gute Kenntnisse der Kraftfahrzeugtechnischen Grundlagen
- sehr gute Kenntnisse in Multidomänensimulationsumgebungen (Dymola, SimulationX o.ä.)
- sehr gute Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten
- Organisationsgeschick und Teamfähigkeit
- sicheres Auftreten gegenüber Projektpartnern
- tief greifendes technisches, analytisches Verständnis
- idealerweise Projekt- bzw. Führungserfahrung
- wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich hydraulische Regelung

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail an gerlind.klemmt@tu-dresden.de bzw. an:
Prof. Dr.-Ing. Günther Prokop, AMFD GmbH, Freiberger Straße 37, 01067 Dresden.

Sie sind Interessiert?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt per E-Mail an
gerlind.klemmt@tu-dresden.de

Die AMFD - wir kennen uns!

Automobilhersteller


Zulieferer

Wissenschaftliche Partner

Kraftfahr- und Prüfwesen, öffentliche Einrichtungen

Engineering Partner

Forschungsverbund Fahrzeug und Verkehrssicherheit Dresden (FVD)²
Die AMFD - besuchen oder schreiben Sie uns!

      AMFD - Auto Mobil Forschung Dresden GmbH  

 

 

 

 

Besucheranschrift:
Technische Universität Dresden
Jante-Bau
George-Bähr-Straße 1c
01069 Dresden
(Standort)

Tel.: +49 351-463 34529
Fax.: +49 351-463 37066

Postanschrift:
AMFD GmbH
Freiberger Straße 37
01067 Dresden

 

Geschäftsführer:
Prof. Dr.-Ing. Günther Prokop

 

   
Kontaktformular
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Ihr Name*
Ihre E-Mail Adresse*
Ihr Kommentar* (Restzeichen: 2500)
    

DWFormgenerator 7.5.0